Für Ernährung, Erziehung und Gesundheit
Berufliche Schulen und Berufliches Gymnasium

Kooperationen

Deutsches Fußballmuseum
Euro-Toques
Greentable
Hochschule für Gesundheit
Katholische Erwachsenen- und Familienbildung
Partner der Green Chefs
Stadtwerke Bochum
VfL Bochum 1848
ASBK
Talentschule - Zusammen erfolgreich!
ASBK
Sozial engagiert!
ASBK
Kooperationen im Sportbereich: z.B. DFB-Junior-Coaches

Informationsabende zum neuen Schuljahr

Online-Informationsveranstaltungen für das Schuljahr 2022/2023

Die Online-Informationsveranstaltung richten sich an Schüler*innen und Studierende, die bereits in den jeweiligen Bildungsgang aufgenommen worden sind und einen Aufnahmebrief erhalten haben.
Die Termine finden Sie unten.

    

Hinweise

  • Die Informationsveranstaltungen erfolgen online über Microsoft-Teams.
  • Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die einen Aufnahmebrief erhalten haben.
  • Bitte melden Sie sich mit Ihrem richtigen Namen an (Vorname und Nachname).
  • Sie können den Konferenzen/Videobesprechungen beitreten, wenn Sie einen der Links im Browser Google Chrome oder Microsoft Edge aufrufen. 
    Sie können dann z.B. wählen, die Konferenz ohne Download im Browser zu öffnen.
  • Benutzer von Apple-Geräten müssen ggf. die Teams-App herunterladen.
  • Nach dem Aktivieren von Kamera und Mikrofon müssen Sie evtl. die Seite neu laden.

 

AOGE: Di, 17.05.22, 17.00 Uhr

AOV: Di, 17.05.22, 17.00 Uhr

AOIFK/AOINK/AOIKK: Di, 17.05.22, 17.00 Uhr

B1BV: Mo, 16.05.22, 17.00 Uhr

B1E: Mo, 16.05.22, 17.00 Uhr

B2E: Mo, 16.05.22, 19.00 Uhr

B1G: Di, 17.05.22, 17.00 Uhr

B2G: Mi, 18.05.22, 17.00 Uhr

B1S: Mo, 16.05.22, 17.00 Uhr

B2S: Di, 17.05.22, 17.00 Uhr

B1V: Di, 17.05.22, 17.00 Uhr

B2V: Di, 17.05.22, 17.00 Uhr

BE/BEP: Mi, 18.05.22, 17.00 Uhr

BG: Mo, 16.05.22, 19.00 Uhr

CBE: Mi, 18.05.22, 17.00 Uhr

CFE: Mi, 18.05.22, 17.00 Uhr

CFE12: Mi, 18.05.22, 17.00 Uhr

CBG: Mo, 16.05.22, 17.00 Uhr

CFG: Di, 24.05.22, 18.00 Uhr

CBS: Mo, 16.05.22, 17.00 Uhr

DE: Mo, 16.05.22, 17.00 Uhr

DE12: Mo, 16.05.22, 17.00 Uhr

DG: Mi, 18.05.22, 17.00 Uhr - Achtung: Im Aufnahmebrief stand fälschlicherweise "Dienstag" statt "Mittwoch".

DG12: Mi, 18.05.22, 17.00 Uhr

DS: Mo, 16.05.22, 19.00 Uhr

DS12: Mo, 16.05.22, 19.00 Uhr

EEB: Mo, 16.05.22, 19.00 Uhr

EEK: Mo, 16.05.22, 17.00 Uhr - Achtung: Im Aufnahmebrief stand fälschlicherweise "16.6." statt "16.05."

EEPE: Di, 17.05.22, 17.00 Uhr

EEPO: Di, 24.05.22, 17.00 Uhr

 

Berufskolleg-Verbund begrüßt über 80 ukrainische Schülerinnen und Schüler

Am Donnerstag, 28. April, haben fünf der städtischen Bochumer Berufskollegs über 80 Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine in der gemeinsamen Aula der Technischen Beruflichen Schule 1 (TBS1) und des Walter-Gropius-Berufskollegs (WGBK) begrüßt. Zusammen mit dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Bochum hat der Berufskolleg-Verbund diese Veranstaltung geplant, in der es vor allem um den anstehenden Schulbesuch der Geflüchteten ging. Zunächst wurden die Schülerinnen und Schüler inklusive ihrer Eltern in ukrainischer Sprache begrüßt. Danach verteilten sich die Gäste in kleineren Gruppen auf die Klassenräume. Jedes der fünf Bochumer Berufskollegs war mit einem Team von Lehrkräften und Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern anwesend, die sich in den Klassenzimmern um die Schülerinnen und Schüler kümmerten. In persönlichen Gesprächen galt es herauszufinden, an welchem der fünf Berufskollegs die Schülerinnen und Schüler am besten aufgehoben sind. Als zusätzliche Ansprechpartnerin für Schülerinnen und Schüler, die in der Ukraine einem dem Abitur vergleichbaren Abschluss erworben haben und nun ein Studium anstreben, war Frau Ulrike Herrlich vom International Office der Ruhr-Universität Bochum beratend vor Ort. Frau Heike Samel, stellvertretende Leitung des Kommunalen Integrationszentrums, stand den Eltern für Fragen zur Verfügung. Die Kooperation der fünf Bochumer Berufskollegs, die unter dem Namen Regionales Bildungszentrum Bochum (RBZ Bochum) firmiert, ermöglichte es, hier ein abgestimmtes Angebot zu entwickeln.

Johannes Kohtz-Cavlak, Sprecher des RBZ-Verbunds und Schulleiter des Alice-Salomon-Berufskollegs (ASBK) erklärte: „Wie bei all unseren Geflüchteten, die wir in den letzten Jahren aufgenommen haben, steht der Lernstoff in diesen wenigen Wochen bis zum Sommer nicht an erster Stelle“. Und Christian Schulz, Schulleiter am WGBK, ergänzte: „Unser Fokus liegt zu Beginn darauf, den Geflüchteten ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit zu vermitteln und sie auf dem Weg in unsere Gemeinschaft zu begleiten.“ Thomas Glaß, der als Schulleiter der TBS1 die ukrainischen Gäste begrüßte, fügte hinzu: „Die Kooperation unserer fünf Schulen bietet zum ersten Mal die Gelegenheit, die Wahl der Schule nicht nur vom Wohnort abhängig zu machen, sondern auch die Interessen und Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu berücksichtigen.“ Susanne Muthig-Beilmann, Schulleiterin des Louis-Baare-Berufskolleg (LBB), betonte: „Es ist toll und nicht selbstverständlich, dass wir fünf Schulen uns in so kurzer Zeit mit dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Bochum abgestimmt und eine mit Blick auf die Geflüchteten optimierte Lösung zur Aufnahme und Verteilung an unseren Schulen gefunden haben.“ Mit Blick auf diese Zusammenarbeit bestätigte Andreas Zimmermann, Schulleiter des Klaus-Steilmann-Berufskollegs (KSBK): „Diese Zusammenarbeit möchten wir in Zukunft auch an anderen Stellen intensivieren.“

Seit Februar 2021 nehmen die Stadt Bochum und fünf Bochumer Berufskollegs an einem Schulversuch teil, der unter dem Namen Regionales Bildungszentrum Bochum (RBZ Bochum) firmiert und der mit einer Geschäftsstelle ausgestattet ist. Zu den teilnehmenden Berufskollegs gehören das Alice-Salomon-Berufskollegs (ASBK), das Klaus-Steilmann-Berufskolleg (KSBK), das Louis-Baare-Berufskolleg (LBB), die Technische Berufliche Schule 1 (TBS1) und das Walter-Gropius-Berufskolleg (WGBK). Die gemeinsame Veranstaltung zur Aufnahme und Verteilung der ukrainischen Schülerinnen und Schüler ist nicht Bestandteil des Schulversuches. Gleichzeitig ist sie ein Versuch, die Verbundstruktur auch für andere Projekte nutzbar zu machen.

Zweites Anmeldefenster für das Schuljahr 2022/2023 über Schüler-Online

Die Anmeldung für das Schuljahr 2022/2023 im ersten Anmeldefenster erfolgte über das zentrale Anmeldesystem „Schüler-Online“ (www.schueleranmeldung.de). 

Ein weiteres Anmeldefenster zur Vergabe freier Schulplätze wird vom 09.05.2022 bis zum 10.06.2022 geöffnet.
Interessenten sollten sich dann frühzeitig auf die verbliebenen freien Schulplätze bewerben um die eigenen Chancen zu erhöhen.

Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen zu freien Schulplätzen weiter. Bitte wenden Sie sich dazu an unser Beratungsteam (Link: Beratung für (angehende) Schüler/innen).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wie komme ich an Zugangsdaten für die Anmeldung?
Für den Zugang zu  www.schueleranmeldung.de erhalten Sie i.d.R. von Ihrer jetzigen Schule ein Anmeldepasswort. 
Sollten Sie aktuell in keiner abgebenden Schule angemeldet sein, oder Ihre Schule nimmt nicht an "Schüler-Online" teil, so können Sie auf der zugehörigen Webseite einen Account eigenständig anlegen.

Wie kann ich mich anmelden?
Ihre Online-Anmeldung können Sie von zu Hause aus erledigen! Wenn Sie bereits wissen, welchen Bildungsgang Sie besuchen möchten, können Sie sich über www.schueleranmeldung.de direkt anmelden und den Bildungsgang auswählen. Sie müssen dann ein PDF-Dokument ausdrucken, auf dem steht, welche Unterlagen wir von Ihnen benötigen. (Wir benötigen immer den unterschriebenen Ausdruck aus Schüler-Online, einen aktuellen Lebenslauf mit Foto, Kopien der letzten beiden Zeugnisse, den unterschriebenen Schulvertrag und die unterschriebenen Microsoft365-Vereinbarung - beides siehe Downloadbereich - und eine Kopie des Ausweises. Für viele Bildungsgänge müssen Sie auch ein Anschreiben/Bewerbungsschreiben beifügen. Das erweiterte Führungszeugnis beantragen Sie bitte erst nachdem Sie von uns einen Aufnahmebrief erhalten haben.)

Bitte verpacken Sie Ihre Unterlagen vollständig in einen Umschlag und schicken diesen per Post an die Schule (Alice-Salomon-Berufskolleg, Akademiestr. 46-48, 44789 Bochum) oder werfen Sie diese bitte auch in einen Umschlag verpackt in den Briefkasten an der Akademiestraße.

Bitte denken Sie daran, dass Ihre Bewerbung erst dann vollständig erfolgt ist, wenn Ihre Unterlagen (vgl. Ausdruck aus www.schueleranmeldung.de) an der Schule vorliegen!

Ich bin unsicher und benötige Hilfe!
Wir beraten Sie gerne in unseren Sprechstunden. Die Zeiten finden Sie hier: Beratung für (angehende) Schüler/innen

Informieren Sie sich bitte möglichst vorher über unsere Angebote. Nutzen Sie dazu unsere Seite "Was passt zu mir?" oder klicken Sie sich durch die Übersichten unserer Bereiche "Ausbildungsvorbereitung", "Erziehung", "Gesundheit", "Sport" und "Ernährung":

    

Regionales Bildungszentrum: 23 Auszubildende starten ihre Doppelqualifizierung

23 Auszubildende aus so unterschiedlichen Berufen wie Tischler, Bauzeichner, Konditor, Rechtsanwaltsfachangestellte und Berufsfeldern wie KFZ, Verfahrenstechnik oder Industriemechanik wollen neben ihrer Berufsausbildung zusätzlich die Fachhochschulreife erwerben. Möglich macht dies ein Schulversuch, den das Alice-Salomon-Berufskolleg in Kooperation mit 4 weiteren Bochumer Berufskollegs und der Stadt Bochum in diesem Jahr auf den Weg gebracht hat und der unter dem Namen Regionales Bildungszentrum Bochum (RBZ) firmiert. Nach den Herbstferien startet die Klasse mit den 23 Azubis, die in diesem Jahr nicht nur ihre Ausbildung beginnen, sondern jeden Mittwochabend auch noch zusätzlich die Abendschule in wechselnden Präsenz- und Online-Phasen besuchen. Auch die Ausbildungsbetriebe haben ihr OK gegeben und ihre Lehrlinge für diese Zeit freigestellt. Mit der Fachhochschulreife als Zielperspektive steigern nicht nur die Auszubildenden ihre Attraktivität auf dem zukünftigen Arbeitsmarkt, sondern auch die Ausbildungsbetriebe, die ihre Azubis für die Zusatzqualifikation freistellen.


Hintergrundinformation
Seit Februar 2021 nehmen die Stadt Bochum und 5 Bochumer Berufskollegs an einem Schulversuch teil, der unter dem Namen Regionales Bildungszentrum Bochum (RBZ Bochum) firmiert. Zu den teilnehmenden Berufskollegs gehören: Alice-Salomon-Berufskolleg, Louis-Baare-Berufskolleg, Klaus-Steilmann-Berufskolleg, Technische Berufliche Schule 1 sowie das Walter-Gropius-Berufskolleg. Im Fokus des RBZ Bochums stehen zwei Projekte, die nur im Verbund geschultert werden können und neue Bildungsangebote für Schülerinnen und Schüler schaffen. Das erste Projekt ist die Doppelqualifizierung, die es Auszubildenden aus unterschiedlichen beruflichen Fachrichtungen ermöglicht, ihre Fachhochschulreife parallel zur Berufsschulausbildung zu erwerben. Das zweite Projekt hat eine Veränderung der Internationalen Förderklassen im Blick. Statt in einem Jahr soll der Unterricht hier künftig zwei Jahre dauern und mit dem Hauptschulabschluss enden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.