Für Ernährung, Erziehung und Gesundheit
Berufliche Schulen und Berufliches Gymnasium

Kooperationen

Deutsches Fußballmuseum
       
Euro-Toques
Hochschule für Gesundheit
   
Katholische Erwachsenen- und Familienbildung
 
Stadtwerke Bochum
   
VfL Bochum 1848
Regelungen zum Schulbetrieb
ASBK
Talentschule - Zusammen erfolgreich!
ASBK
Sozial engagiert!
ASBK
Kooperationen im Sportbereich: z.B. DFB-Junior-Coaches

Mund-Nasenschutz im Schulbetrieb ab dem 01.09.2020 - Appell der Schulleitung

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Betriebe,
liebe Kolleginnen und Kollegen,


ab dem 1. September entfällt die Pflicht im Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
Schülerinnen und Schüler müssen ihren Mund-Nasenschutz tragen, sobald sie – vor, während oder nach dem Unterricht – ihre Sitzplätze verlassen.
Auf dem restlichen Schulgelände (Flure, Foyer, Pausenhalle und Schulhof) gilt weiterhin eine Maskenpflicht!

Viele Kolleginnen und Kollegen und Schülerinnen und Schüler machen sich nun große Sorgen, dass sie mit dem Sars-Coronavirus angesteckt werden könnten, erst recht an einer so großen Schule wie es das Alice-Salomon-Berufskolleg ist.

Daher bitten ich und die komplette Erweiterte Schulleitung Sie, auch weiterhin im Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Wir bilden im sozialen und gesundheitlichen Bereich aus. Sich sozial und solidarisch zu verhalten, bildet die Grundlage unserer Schulgemeinde und des gemeinsamen täglichen Miteinanders.
Daher liegt es nun an Ihnen, ob wir auch weiterhin gesund und möglichst geschützt im Präsenzunterricht gemeinsam den Unterricht vor Ort gestalten können.

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Kohtz-Cavlak
Schulleiter

Regelungen zum Schulbetrieb

I. Es gilt auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude eine permanente Pflicht einen Mund-Nasenschutz zu tragen.

Das bedeutet für Schülerinnen und Schüler:

  • Sobald die Schülerinnen und Schüler das Schulgelände betreten, müssen diese einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • In den Pausen und in den Fluren, im Foyer etc. müssen die Schülerinnen und Schüler ebenfalls einen Mund-Nasenschutz tragen.
  • Im Unterricht müssen die Schülerinnen und Schüler nicht permanent einen Mund-Nasenschutz tragen. (Diese Pflicht entfällt ab dem 01.09.2020 - Wir bitten Sie, auch weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz im Unterricht zu tragen!) Schülerinnen und Schüler müssen ihren Mund-Nasenschutz tragen, sobald sie – vor, während oder nach dem Unterricht – ihre Sitzplätze verlassen.
  • Zum Essen und Trinken dürfen die Schülerinnen und Schüler selbstverständlich kurzfristig den Mund-Nasenschutz entfernen. Dabei soll auf einen Abstand von 1,5 Metern geachtet werden.
  • Gesichtsvisiere, welcher Art auch immer, sind auf Nachfrage der Lehrerverbände laut des Ministeriums für Schule und Bildung nicht zulässig.
  • Verstöße gegen die Maskenpflicht werden geahndet.

II. Unterrichtsgestaltung

  • Es gilt eine grundsätzliche feste Sitzordnung in U-Form. Diese Sitzordnung ist in allen Stunden einzuhalten.
  • Alle Klassenräume sind entsprechend eingerichtet. Die Tischordnung wird nicht verändert.
  • Kooperative Unterrichtsformen sind im Rahmen der vorgegebenen Sitzordnung möglich.
    z.B. Partnerarbeit mit den entsprechenden Sitznachbarn oder Gruppenarbeit mit den 3-5 in der Nähe
    sitzenden Sitznachbarn. Von einer Durchmischung der gesamten Klasse wird abgesehen.
  • Die Stadt Bochum hat Microsoft 365 für das Alice-Salomon-Berufskolleg angeschafft. Das darin enthaltene Office-Paket wird kurzfristig allen Schülerinnen und Schülern bereitgestellt und soll den unter Umständen notwendigen Distanzunterricht erleichtern.

Verhalten während der Corona-Pandemie - Mitteilung der Stadt Bochum

Liebe Schülerinnen und Schüler,
die Corona-Situation ist für uns alle neu und nicht ganz einfach. Für jeden von uns gelten einschneidende Regelungen. Daher möchten wir daran erinnern, dass wir uns nicht in den Ferien befinden, sondern die Schule geschlossen wurde, um die Corona-Ausbreitung zu verlangsamen. Bitte halten Sie sich unbedingt an folgende Punkte:
• Bleiben Sie zu Hause!
• Jede private Veranstaltung und Menschenansammlungen sind untersagt. Das gilt auch für Treffen mit Freunden.
• Vermeiden Sie soziale Kontakte, um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, insbesondere zu Älteren und chronisch kranken Menschen, die eine Risikogruppe darstellen
• Informieren Sie sich gerne bei den zuständigen Behörden z.B. auf www.bochum.de/corona
• Waschen Sie sich regelmäßig die Hände und verzichten Sie ganz aufs Händeschütteln.
• Nutzen Sie stattdessen vermehrt die Kommunikation per Telefon, E-Mail, Chats, etc.
• Verbreiten Sie keine zweifelhaften Social-Media-Informationen

Allgemeinen Hygiene-Regeln

Hygiene-Regeln in Bus und Bahn

ASBK-Schülerinnen erhalten erstmals FOM-Zertifikat

Die Kooperation zwischen dem Alice-Salomon-Berufskolleg und der FOM Hochschule trägt erste Früchte. Drei ASBK-Schülerinnen absolvieren erfolgreich drei Module der FOM-Bachelor-Gesundheitsstudiengänge, die ihnen auf ein FOM-Studium angerechnet werden.


Bochum: Maja Röser, Kim Jahnke und Hannah Wagner haben es geschafft. Sie sind die ersten ASBK-Schülerinnen, die - parallel zur schulischen Ausbildung - erfolgreich Module der FOM-Bachelor-Gesundheitsstudiengänge am ASBK belegten. Nun haben sie die Prüfung bestanden und erhalten das entsprechende Zertifikat über die erlangten Credit-Points, mit denen sie ihre Studien- und Ausbildungszeit an der FOM Hochschule verkürzen können.
Die offizielle Übergabe der Zertifikate übernahmen Johannes Kohtz-Cavlak, Schulleiter des ASBKs, Christian Kwiatkowski, Gesamt-Geschäftsleitung der FOM, Michaela Gehring, Bereichsleitung Gesundheit am ASBK sowie Fachlehrer Sebastian Schüßler, der den Differenzierungsunterricht am ASBK durchführte.
Anerkennung für diese zusätzliche Leistung in den eigens für die Kooperation mit der FOM eingerichteten Kursen zollt den Schülerinnen Schulleiter Johannes Kohtz-Cavlak: „Kompliment, es ist bemerkenswert wie diese Schülerinnen neben der schulischen Ausbildung ihre Weiterqualifizierung im Gesundheitsbereich hier am ASBK vorantreiben. Natürlich freut es mich auch sehr, dass unser neues Angebot, Schülerinnen und Schülern frühzeitig auf ein Studium vorzubereiten und ihnen als Nachwuchskräfte den Übergang von Schule und Hochschule bzw. Ausbildung zu erleichtern, angenommen wird.“
Das Modulstudium, das die Schülerinnen in den letzten Monaten absolviert haben, bezieht sich auf die FOM-Studiengänge Gesundheits- und Sozialmanagement, Pflegemanagement, Angewandte Pflegewissenschaft und Gesundheitspsychologie & Medizinpädagogik. Pro Woche waren zwei Unterrichtseinheiten für den Differenzierungsunterricht angesetzt. Der erfolgreiche Abschluss der FOM-Qualifizierung kommt zum richtigen Zeitpunkt, denn bereits im Mai stehen für die drei Schülerinnen des beruflichen Gymnasiums Gesundheit die Abitur-Abschlussprüfungen an.
Vorne von links nach rechts die drei Absolventinnen: Kim Jahnke, Hannah Wagner, Maja Röser; Hinten von links nach rechts: Michaela Gehring, Bereichsleitung Gesundheit, Schulleiter Johannes Kohtz-Cavlka, Fachlehrer Sebastian Schüßler und Christian Kwiatkowski, Gesamt-Geschäftsleitung FOM

  • 1
  • 2
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.